Unsere Liebe zum Gordon Setter begann 1989, als wir unsere erste Gordon Setter Hündin
„Sarah vom Eixelberg“ im Alter von 8 Wochen nach etlichen vorherigen Besuchen bei ihr und
ihren 11 Geschwistern abholen durften. Sarah war eine ungeheuer temperamentvolle, selbstbewusste und
jagdlich hoch passionierte „Rennsemmel“,die uns als „Setteranfänger“ so manches mal auf harte Proben
gestellt hat.

Aber von nun an waren wir „infiziert“ und können uns auch heute keine andere Rasse als einen Setter für uns
vorstellen, denn ihr gesamtes Wesen ist einfach einmalig, hochintelligent, draußen im Feld voller Power,
ansonsten aber total verschmust, im Haus angenehm ruhig und absolut freundlich allen Menschen
und vor allem auch Kindern gegenüber.

Nachdem wir uns 1993 beruflich selbständig gemacht haben und beide eigentlich immer zu Hause sind,
stand dem Wunsch diese wundervolle Rasse zu züchten dann nichts mehr im Wege. Es uns war sehr wichtig
auch die dazu unbedingt nötige Zeit zu haben, denn die braucht man wenn man verantwortungsbewusst
Welpen aufziehen möchte, sowohl für die Mutterhündin sowie für die Welpen, vor allem in ihrer so wichtigen
Prägephase zwischen der 4.-und 8. Lebenswoche. Deshalb leben alle unseren erwachsenen Hunde mit uns
im Haus und gehen auch täglich mehrfach raus ins Feld.
Wir leben in einem alten Bauernhaus gemeinsam mit unseren Hunden. Zwinger gibt es bei uns natürlich nicht
und wir geben auch keine Hunde in Zwingerhaltung ab !

Zuchtziele und Aufzucht der Welpen

Unsere Zuchtziele sind es in erster Linie gesunde, intelligente, wesensstarke und schöne typvolle Setter
zu züchten, die absolut familienfähig sind, aber auch ihre jagdlichen Fähigkeiten und Veranlagungen unter
Beweis stellen können. Wir sind keine Befürworter der engen Linienzucht, sondern sind bemüht,
stets so fremd wie möglich zu Verpaaren.

Unsere Welpen werden im Haus mit direktem Zugang zum Garten mit intensivem Kontakt zu Menschen
und Hunden liebevoll aufgezogen.
Die Kinderstube ist zentral im Haus gelegen, so daß die Welpen auch alle Geräusche, Gerüche und Eindrücke
im und ums Haus kennen lernen. Und NICHT ab dem Alter, in dem die für sie besonders wichtige Prägephase
beginnt, in ein vom Haus entferntes Gartenhäuschen o.ä. umgezogen werden. Durch den Zugang nach draußen
sind die Welpen bereits mit 8 Wochen so gut wie stubenrein.

Wir legen großen Wert darauf die zukünftigen Besitzer unserer Welpen möglichst schon vor der Abgabe
kennen zu lernen. Denn es ist uns wichtig, dass der Welpe in aller erster Linie bei Ihnen ein vollwertiges
Familienmitglied sein wird. Selbstverständlich stehen wir unseren Welpenkäufern jederzeit mit Rat und Tat
gerne zur Verfügung !

Auch möchten wir sehr gerne in Kontakt bleiben, um über die weiteren Entwicklung Ihres Welpen
von der wilden Horde informiert zu sein und auch teilhaben zu können.